Mittwoch, Juli 14, 2010

Neuerscheinungen rund um Shakespeare - Juni - August 2010

Im Juni bin ich aus Krankheitsgründen nicht dazu gekommen, im Juli ist nicht viel los an der Front der Neuerscheinungen rund um William Shakespeare. Darum hier gleich die Übersicht für das ganze Quartal Juni - August 2010. Einige interessante Bücher sind dabei, auch Hörbücher; von einigen weiß ich noch gar nichts inhaltlich. Schauen wir mal.

Hildegard Hammerschmidt-Hummel - Und das Flower Porträt von William Shakespeare ist doch echt

Taschenbuch: 115 Seiten mit Abbildungen auf CD-ROM
Verlag: Hildesheim: Georg Olms Verlag
Auflage: 1. Aufl.
Erscheinungsdatum: Juni 2010
Sprache: Englisch, Deutsch
ISBN-10: 3487143968
ISBN-13: 978-3487143965
Preis: 34,80 Euro

Buch ansehen bei amazon.de

In ihrem als bahnbrechend bezeichneten Buch Die authentischen Gesichtszüge William Shakespeares wies die renommierte Shakespeare-Forscherin Hildegard Hammerschmidt-Hummel - unter Mitwirkung von BKA-Sachverständigen, Medizinern, Physikern und anderen Experten - die Echtheit von vier Shakespeare-Bildnissen nach, die während der Lebenszeit oder unmittelbar nach dem Tod des Dichters entstanden, darunter das Flower-Porträt (1609). Als Dr. Tarnya Cooper, Kuratorin der Londoner National Portrait Gallery, die Authentizität dieses Bildes in Frage stellte, setzte die Autorin zu einer erneuten, umfassenden Überprüfung des Flower-Porträts an, bei der sie wiederum intensiv mit einer Gruppe internationaler Experten zusammenarbeitete, darunter ein Kriminologe, ein Experte für Alte Meister, ein Dermatologe, ein Radiologe, ein Konservator, eine Restauratorin, ein Inschriftenexperte und ein weiterer Shakespeare-Forscher. Eine gemeinsame Inspektion des Gemäldes im Depot der Royal Shakespeare Company in Stratford-upon-Avon und eine Analyse des BBC-Dokumentarfilms „The Flower Portrait“ zeugen von präzisen Beobachtungen und einem fundierten multidisziplinären Ansatz, der eine spannende Lektüre verspricht.

Dietrich Neuhaus: Shakespeares dunkle Jahre

Fakten und Fiktion
Gebundene Ausgabe: 284 Seiten
Verlag: Books on Demand
Auflage: 1
Erscheinungsdatum: 4. Juni 2010
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839164494
ISBN-13: 978-3839164495
Größe und/oder Gewicht: 21,5 x 13,5 x 2,2 cm

Buch ansehen bei amazon.de

Wie wurde im 16. Jahrhundert aus dem unbedarften Provinz-Jungen William Shakespeare, Handwerkersohn in einem entlegenen Nest, ein brillanter, gebildeter, weltkundiger Autor in London, der heute noch meist gespielte Theaterdichter der Welt? Die Wissenschaft hat keine Antwort. Denn während die damaligen Zeit- und Lebensumstände bestens dokumentiert sind, scheint fast alles über den persönlichen Werdegang Shakespeares wie ausgelöscht. So muss die Fantasie Licht in die dunklen Jahre bringen. Diese „kreative Chronik“ fußt auf den wenigen belegten Fakten und entwirft – rund um viele historische Persönlichkeiten – in einer fiktiven Handlung und erdachten Dialogen, wie es gewesen sein könnte: wie aus dem einfachen Jungen vom Land das Genie wurde, dessen Ruhm in die Ewigkeit reicht.

Dietrich Neuhaus, Jahrgang 1931, Buchhändler, Kabarettist, Rundfunksprecher, Brettl-Autor, Werbetexter, Filmproducer, Reise-Organisator, Hobby-Schriftsteller und Rezitator, lebt seit vielen Jahren bei München, liebt Jazz und gutes Theater, hat eine Schwäche für Show und Musical, schreibt auch Gedichte und Theaterstücke.

Barbara Kindermann: Hamlet

Gebundene Ausgabe: 36 Seiten
Verlag: Kindermann
Auflage: 1
Erscheinungsdatum: August 2010
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 393402923X
ISBN-13: 978-3934029231
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre

Buch ansehen bei amazon

Barbara Kindermann hat Shakespeares mitreißendes Drama Hamlet schwungvoll für Kinder nacherzählt und bereichert damit die Reihe Weltliteratur für Kinder um einen zwölften Titel. Willi Glasauers meisterhafte Illustrationen bebildern das spannende Geschehen kongenial.

Ein Königspaar lebt im fernen Dänemark auf Schloss Helsingör zusammen mit seinem stattlichen Sohn Hamlet. Doch eines Tages stirbt der König völlig überraschend während seines Mittagsschlafes im Garten. Niemand weiß genau, was geschehen ist, aber alle vermuten, eine giftige Schlange habe ihn im Schlaf gebissen.

Ganz Dänemark gerät mit dem Verlust des Herrschers aus den Fugen, am tiefsten jedoch trifft der Tod des Königs seinen einzigen Sohn Hamlet. Der junge Prinz versinkt in tiefem Kummer, und bald schon ereignen sich auch auf Schloss Helsingör merkwürdige Dinge ...

Dieses Buch ist auch als Hörbuch erhältlich:

1 CD, 70 Min.
Verlag: Hörcompany
Auflage: 1
Erscheinungsdatum: 30. August 2010
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3939375950
ISBN-13: 978-3939375951

Hörbuch ansehen bei amazon

Nick Groom: Shakespeare - ein Sachcomic

Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: Agentur Ratschlag und Bildung
Erscheinungsdatum: August 2010
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3935254253
ISBN-13: 978-3935254250

Buch ansehen bei amazon.de

Echte Shakespeare-Fans kennen Grooms Comic bereits aus dem englischen Original, dem ursprünglich 1997 bei Totem Books erschienenen und Anfang diesen Jahres bei Faber and Faber neu aufgelegten Introducing Shakespeare: A Graphic Guide . Nun legt die Agentur Ratschlag und Bildung, ein sympathischer Familienbetrieb aus Überlingen am Bodensee, die deutsche Fassung vor, übersetzt von Theo Brodhag, der sich bereits des Sachcomics "Ethik" aus dem gleichen Verlag angenommen hatte.

Shakespeare - ein Sachcomic nun will viel mehr sein als eine Biographie oder ein Führer zu Stücken und Sonetten: es ist eine Reise durch die Welt des Will Shakespeare und kommt zu dem Ergebnis, dass auch nach vierhundert Jahren Shakespeare immer noch der Stein des Anstoßes ist, an dem unser Verständnis von Humanismus sich abarbeitet und schärft. Es zeigt auch, wie der Barde durch die verschiedenen Jahrhunderte hinweg und in verschiedenen Kulturkreisen verehrt wurde und zu welchen politischen und kulturellen Reaktionen er angeregt hat. Ein vergnüglicher Bilderbogen, unterhaltsam und nachdenklich machend.

Amrei Wiencek: Englischsprachige Shakespeareparodien des 20. Jahrhunderts: Ein vergleichender Überblick

Broschiert: 226 Seiten
Verlag: Vs Verlag
Auflage: 1
Erscheinungsdatum: 27. August 2010
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3531172123
ISBN-13: 978-3531172125

Buch ansehen bei amazon.de

Amrei Wiencek analysiert und vergleicht die bekanntesten kontemporären Parodien auf Shakespeares Werk. Nach einer umfassenden Einführung in Geschichte und Theorie der Parodie liegt der Fokus hierbei auf den Shakespeareparodien von Tom Stoppard, Roger Woddis und Michael Green:
  • Tom Stoppard, Rosencrantz and Guildenstern are Dead (1967)
  • Roger Woddis, Sonnet (1970)
  • Tom Stoppard, The Fifteen Minute Hamlet (1976)
  • Tom Stoppard, Dogg’s Hamlet, Cahoot’s Macbeth (1979)
  • Michael Green, All’s well that ends as you like it (1977)
Mittels ausführlicher Interpretation werden Textmerkmale, parodistische Ziele, Methoden und Stile extrapoliert. Zugleich hinterfragt die Autorin, warum diese Textexempel als etablierte Beispiele der Shakespeareparodie des 20. Jahrhunderts gelten und ob in diesem Zusammenhang von einem Kanon der Shakespeareparodien gesprochen werden kann. In einem abschließenden Ausblick versucht sie, diesen Kanongedanken aufzubrechen und Parodien von namenlosen Laienautoren, die ihre Parodien ausschließlich im World Wide Web veröffentlicht haben, in die Untersuchung mit einzubinden, sie zu katalogisieren und zu klassifizieren. Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Anglistik und der Medienwissenschaften.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen