Donnerstag, Juni 02, 2011

SWR Bestenliste Juni 2011

Bemerkenswert ist die neue SWR Bestenliste vor allem deswegen, weil fast alle hier vorgestellten Bücher neu auf der Liste sind. Das bedeutet, die 30 Literaturkritiker und -kritikerinnen, die monatlich im Auftrag des SWR - in freier Auswahl - vier Buch-Neuerscheinungen nennen, denen sie "möglichst viele Leser und Leserinnen" wünschen, und ihnen Punkte (15,10,6,3) geben, haben sich diesmal durch eine Vielzahl von Neuerscheinungen gearbeitet. Hier die Ergebnisse ihrer Abstimmung für den Monat Juni 2011:

Platz 1 (10-12) 98 Punkte

Peter Kurzeck: Vorabend

Titel: Vorabend / Peter Kurzeck
Autor: Kurzeck, Peter
Verleger: Frankfurt, M. ; Basel : Stroemfeld
Erscheinungsjahr: 2011
Umfang/Format: 1015 S. ; 21 cm
Gesamttitel: Kurzeck, Peter: Das alte Jahrhundert ; 5
ISBN: 978-3-86600-079-7
EAN: 9783866000797
Einband/Preis: Pp. : EUR 39.80 (DE)
Schlagwörter: Oberhessen ; Schriftsteller ; Erinnerung ; Geschichte 1946-1975 ; Belletristische Darstellung
Mittelschwere Lektüre

Buch ansehen bei amazon.de

Mehr zum Buch auf swr.de

Seit Mitte der neunziger Jahre arbeitet Peter Kurzeck an dem großen autobiographisch-poetischen Projekt „Das alte Jahrhundert“. Die ersten vier Bände sind bereits erschienen: Übers Eis (1997), Als Gast (2003), Ein Kirschkern im März (2004) und Oktober und wer wir selbst sind (2007). Über das Autobiographische hinaus entsteht eine faszinierende Zeitgeschichte. (Norbert Wehr im WDR)"Im Jahr 1982 in Frankfurt-Eschersheim ein langes Wochenende im Herbst. Der Erzähler ist mit Frau und Kind bei Freunden zu Besuch. Vielleicht das letzte Wochenende, bevor die Freunde nach Südfrankreich ziehen. Der Erzähler ist müde. Will schlafen. Um ihn her der Nachmittag und die vertrauten Stimmen und dazu die Stimmen in seinem Kopf. Und dann muß er erzählen! Eine lange Reise. Und wir begleiten ihn in das Land seiner Kindheit. Das Oberhessen aus der Zeit nach dem Krieg und bis in die Siebziger Jahre. Gestern noch hier und jetzt ein versunkenes Land, eine Sage. Man muß die ganze Gegend erzählen, die Zeit! Und dazu die Menschen. Kleinbauern, Handwerker und Gießereiarbeiter. Die Oberdorfwitwen, die alten Leute und ihre Geschichten. Und die Kinder, als wir alle noch Kinder waren. Die alten Kaufläden. Flohmarkt- und Flüchtlingsgeschichten. Wie es bei der Arbeit zugeht.

Lebensläufe, Vergangenheiten, die Zeit. Was die Zeit mit uns macht. Das Fernsehen. Die Liebe. Drei Paargeschichten. Wie man mitten im Pferdefuhrwerk- und Dampflokzeitalter als Sechsjähriger in Lollar am Güterbahnhof bei der amtlichen Waage steht (neben einer großen Pfütze) und weiß vom Hörensagen, die Erde ist eine Kugel. Ein langer Herbstnachmittag und er ist sechs und muß sich alle Stimmen und Farben und jede Einzelheit merken. Und hat keine Wahl, wird ein Dichter. Wenn man auf einem Berg wohnt, führt jeder Heimweg am Ende mühsam bergauf.

Die Nachkriegs-, die Not-, die Hunger-, die Hamster-, die Schwarzmarkt- und dann die neue und immer noch eine neuere neue Zeit. Der Fortschritt. Und fängt dann zu fahren an. Baustellen, der Straßenbau, Autobahnen, Schnellstraßen und Autobahnzubringer. Staatssekretäre, Ehrenjungfrauen und das Weltbild der Igel. Eine vergessene alte Landstraße, die leer in der Sonne liegt. Supermärkte, Einkaufsfahrten, Räubergeschichten, ein gelungener Amoklauf und die langen Sommer der späten Sechziger Jahre. Ein ganzes Zeitalter und jeder Augenblick fängt zu reden an."

„Der Proust der Bundesrepublik heißt Peter Kurzeck. [...] Die Entfaltung des Augenblicks war immer die Kurzeck-Spezialität. Das stete Murmeln der Zeit, die Ausfaltung des Bewußtseins, der vergebliche Wettlauf mit der Komplexität des Hörens, Fühlens, Tastens und Schmeckens, des Sehens und der Erinnerung: so viel in einem Moment!“ (Elke Schmitter)

Der Roman ist für Oktober 2012 als Hörbuch angekündigt:

4 Audio CDs
Sprecher: Peter Kurzeck
Verlag: Stroemfeld
Erscheinungstermin: Oktober 2012
ISBN-13: 978-3866000896

Platz 2 (-) 50 Punkte

ALICE MUNRO: Zu viel Glück

Titel: Zu viel Glück : zehn Erzählungen / Alice Munro
Aus dem Engl. von Heidi Zerning
Autorin: Munro, Alice ; Zerning, Heidi [Übers.]
Verleger: Frankfurt, M. : S. Fischer
Erscheinungsjahr: 2011
Umfang/Format: 362 S. ; 21 cm
Einheitssachtitel: Too much happiness <dt.>
Einband/Preis: 978-3-10-048833-6 Pp. : EUR 19.95 (DE)
ISBN: 3-10-048833-4
EAN 9783100488336
Leichtere Lektüre

Buch ansehen bei amazon.de

Mehr zum Buch auf swr.de

Zuviel oder zuwenig – für das Glück gibt es kein Maß, nie trifft man es richtig. Alice Munros Heldinnen und Helden geht es nicht anders, aber sie haben das Zuviel und Zuwenig erlebt: Sie kennen die Namen der Bäume, die Last ungeschriebener Briefe. Sie wissen, wie es sich anfühlt, wenn man den Mann, der die gemeinsamen Kinder getötet hat, in der Anstalt besucht.

Alice Munro ist die Meisterin des Nachhalls, der einem Leben seinen besonderen Klang gibt – die Spannung und Vibration, die unserer Existenz ihre Farbe verleiht. Wie wir sie nehmen und verstehen entscheidet, ob wir zuviel oder zuwenig Glück messen: Alice Munro macht ihre Leser zu Komplizen dieser schwierigen Mission. Und plötzlich verstehen wir unser Leben neu.

"Lest Alice Munro! Lest Alice Munro!" preist der amerikanische Schriftsteller Jonathan Franzen seine kanadische Kollegin. Die Jury der SWR-Bestenliste stimmt mit ein.

Der Roman ist auch als Hörbuch erhältlich:

3 CDs, ca. 207 Minuten
Ungekürzte Lesung
Sprecher: Christian Brückner
Verlag: Parlando Edition
Auflage: 1
Erscheinungstermin: 16. Mai 2011
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3941004207
Größe: 14 x 12,4 x 1,2 cm

Platz 3 (-) 33 Punkte

ROBERT LOUIS STEVENSON: Das Licht der Flüsse

Titel: Das Licht der Flüsse : eine Sommererzählung / Robert Louis Stevenson
Aus dem Engl. übers. und hrsg. von Alexander Pechmann
Autor: Stevenson, Robert Louis ; Pechmann, Alexander [Übers.]
Ausgabe: 1. Aufl.
Verleger: Berlin : Aufbau
Erscheinungsjahr: 2011
Umfang/Format: 175 S. ; 19 cm
Einheitssachtitel: An inland voyage <dt.>
Einband/Preis: Gewebe : EUR 14.95
ISBN: 978-3-351-03348-4
EAN: 9783351033484
Schlagwörter: Belgien ; Frankreich ; Wasserwandern ; Reisebericht 1878
Leichtere Lektüre

Buch ansehen bei amazon.de

Leseprobe beim Aufbau Verlag

Mehr zum Buch auf swr.de

Eine Kanufahrt ins Glück vom Autor der „Schatzinsel“

Im Herbst 1876 lassen zwei unerfahrene Kanuten die „Cigarette“ und die „Arethusa“ zu Wasser und beginnen, was mehr als eine Kanufahrt durch Belgien und Frankreich werden soll. Robert Louis Stevenson berichtet in seiner bestechend modernen Erzählung von entrückten Orten, schildert herzliche und komische Begegnungen und beschreibt die besonderen Momente, die man nur beim Reisen erlebt. Unterwegs fand der Autor auch sein privates Glück: Der 26-jährige Stevenson verliebte sich in die deutlich ältere Amerikanerin Fanny Vandegrift Osbourne, die verheiratet war und zunächst nach San Francisco zu ihrem Mann zurückkehrte. Als Stevenson ihr hinterherfuhr, ließ sie sich scheiden, und die beiden heirateten kurzerhand.

Stevensons Debüt endlich auf Deutsch – ein Stück hochkomische, leichte und erhellende Literatur über die zeitlose Magie einer kleinen Reise, über das Aufbrechen, Ankommen und die großen Fragen des Lebens.

Platz 4-6 (-) 31 Punkte

HANS KEILSON: Da steht mein Haus

Titel: Da steht mein Haus / Hans Keilson
Autor: Keilson, Hans
Ausgabe: 1., neue Ausg.
Verleger: Frankfurt am Main : Fischer, S
Erscheinungstermin: 19. April 20111
Umfang/Format: 144 S. ; 205 mm x 125 mm
Einband/Preis: Gb. : EUR 16.95
ISBN: 978-3-10-048519-9
EAN: 9783100485199
Mittelschwere Lektüre

Buch ansehen bei amazon.de

Mehr zum Buch auf swr.de

»Mit der Veränderung der Persönlichkeit ändert sich auch die Qualität der Erinnerung.« Diesen Satz zitiert Hans Keilson gleich zu Beginn seiner rückblickenden Erzählung. Es sind Spiegelungen und Splitter, leise und zweifelnde Betrachtungen, die in diesen ebenso bewegenden wie heiteren Erinnerungen aufscheinen. Die Jugend in Brandenburg, das Studium und das rauschende Leben in Berlin, das Exil in Holland – das sind die äußeren Stationen dieses Lebens. Wirtschaftskrise, Antisemitismus, Krieg, aber auch Freundschaft, Musik und Hoffnung bilden den Rahmen dazu.

Entstanden in den neunziger Jahren, findet Hans Keilson in diesem Buch einen literarischen Ton, der seinem grandiosen und weltweit übersetzten Werk eine weitere Facette hinzufügt.

An Stelle eines Nachworts findet sich am Schluss des Bandes ein ausführliches Gespräch über »hundert Jahre« Lebens- und Schaffenszeit.

"Die Erinnerungen des Arztes und Schriftstellers Hans Keilson (geb. 1909) gehören zu den wichtigen Büchern deutscher Juden." (Lothar Müller)

Platz 4-6 (-) 31 Punkte

MICHAIL SCHISCHKIN: Venushaar

Titel: Venushaar : Roman / Michail Schischkin
Aus dem Russ. von Andreas Tretner Autor: Šiškin, Michail P. ; Tretner, Andreas [Übers.]
Ausgabe: 1. Aufl.
Verleger: München : Dt. Verl.-Anst.
Erscheinungstermin: 8. März 2011
Umfang/Format: 554 S. ; 22 cm
Einheitssachtitel: Venerin volos <dt.>
Einband/Preis: Pp. : EUR 24.99
ISBN: 978-3-421-04441-9
EAN: 9783421044419
Schlagwörter: Schweiz ; Einwanderung ; Behörde ; Dolmetscher ; Russen ; Schicksal ; Belletristische Darstellung
Mittelschwere Lektüre

Venushaar: Roman

Leseprobe auf randomhouse.de

Mehr zum Buch auf swr.de

Warum haben Sie Asyl beantragt? Diese Frage muss der namenlose Erzähler mehrfach täglich ins Russische übersetzen. Er arbeitet als Dolmetscher für die Schweizer Einwanderungsbehörde bei Vernehmungen von Flüchtlingen aus der ehemaligen Sowjetunion. Doch beim Übersetzen des fremden Leids legt sich seine eigene Lebensgeschichte wie eine zweite Schicht um die Worte. Auch er ist ein Emigrant, der sich nach denen sehnt, die er nicht mehr um sich hat: nach seiner Frau und seinem Kind. Und plötzlich treten dem Dolmetscher neben seinen eigenen Erinnerungen und Gefühlen auch Geschichten aus anderen Welten und Zeiten entgegen. Auf faszinierende Weise erzählt Schischkin ein Jahrhundert russischer Geschichte und bettet außerdem das Leben des Dolmetschers durch Verweise in einen Kosmos der gesamten Weltkultur ein.

„Venushaar” ist eine vielstimmige Parabel auf das verlorene Paradies – kunstvoll komponiert, stilistisch virtuos.

Platz 4-6 (-) 31 Punkte

ROBERT LOUIS STEVENSON : St. Ives

Titel: St. Ives / Robert Louis Stevenson
Hrsg. und übers. von Andreas Nohl
Autor: Stevenson, Robert Louis ; Nohl, Andreas [Übers.]
Verleger: München : Hanser
Erscheinungstermin: 07.03.2011
Umfang/Format: 517 S. ; 19 cm
Einheitssachtitel: St. Ives <dt.>
Einband/Preis: Gewebe : EUR 27.90
ISBN: 978-3-446-23647-9
Bestellnummer(n): 505/23647
EAN: 9783446236479
Schlagwörter: Edinburgh / Burg ; Französischer Kriegsgefangener ; Flucht ; Mord ; Verfolgung ; Geschichte 1813 ; Belletristische Darstellung
Leichtere Lektüre

Buch ansehen bei amazon.de

Leseprobe beim Carl Hanser Verlag

Mehr zum Buch auf swr.de

Ein Kriegsgefangener in Edinburgh verliebt sich in ein schottisches Mädchen, flieht und durchquert mit der Polizei im Nacken ganz England. In gottverlassenen Landschaften und zwielichtigen Kaschemmen drohen die Gefahren, denen der Held immer wieder entkommt. Voller Eloquenz, Witz und entwaffnendem Charme zieht der Erzähler St. Ives unsere Sympathie auf seine Seite. In England gilt "St. Ives" heute als Hauptwerk Stevensons. Andreas Nohl hat es neu entdeckt und vollständig ins Deutsche übersetzt. Ein rasanter Abenteuer- und Liebesroman zwischen Romantik und Moderne, spannend wie ein Hitchcock-Thriller!

Platz 7-8 (-) 28 Punkte

PER OLOV ENQUIST : Die Ausgelieferten

Titel: Die Ausgelieferten : Roman / Per Olov Enquist
Aus dem Schwed. von Hans-Joachim Maass
Autor: Enquist, Per Olov ; Maass, Hans-Joachim [Übers.]
Verleger: München : Hanser
Erscheinungstermin: 07.03.2011
Umfang/Format: 472 S. ; 22 cm
Einheitssachtitel: Legionärerna <dt.>
Einband/Preis: Pp. : EUR 24.90
ISBN: 978-3-446-23632-5
Bestellnummer(n): 505/23632
EAN: 9783446236325
Schlagwörter: Schweden ; Auslieferung ; Balten ; Waffen-SS ; Sowjetunion ; Geschichte 1946 ; Belletristische Darstellung
Mittelschwere Lektüre

Buch ansehen bei amazon.de

Leseprobe beim Hanser Verlag

Mehr zum Buch auf swr.de

Im Mai 1945 waren dreitausend deutsche und 167 baltische Soldaten der deutschen Wehrmacht von der Ostfront nach Schweden geflüchtet. Ende Januar 1946 lieferte Schweden - trotz heftiger Proteste der Internierten - die Mehrzahl der Deutschen und Balten an die Sowjetunion aus. Um das Schicksal der aus dem Baltikum stammenden Soldaten rankten sich bald politische Legenden, denen der Autor in diesem Buch auf den Grund geht.

Seit Enquist in „Ein anderes Leben“ über die Hintergründe der Arbeit an diesem frühen Dokumentarroman berichtet hat, ist der Ruf nach einer Neuausgabe nicht verstummt. Jetzt ist dieses lange vergriffene Buch mit einem aktuellen Nachwort des Autors endlich wieder lieferbar.

Platz 7-8 (-) 28 Punkte

ALEXANDER KLUGE: Das Bohren harter Bretter

Titel: Das Bohren harter Bretter : 133 politische Geschichten / Alexander Kluge
Mit einem Gastbeitr. von Reinhard Jirgl
Autor: Kluge, Alexander
Ausgabe: 1. Aufl.
Verleger: Berlin : Suhrkamp
Erscheinungsjahr: 2011
Umfang/Format: 336 S. : Ill. ; 21 cm
Einband/Preis: Pp. : ca. EUR 24.90
ISBN: 978-3-518-42219-9
Bestellnummer(n): 42219
EAN: 9783518422199
Mittelschwere Lektüre

Buch ansehen bei amazon.de

Leseprobe beim Suhrkamp Verlag

Mehr zum Buch auf swr.de

Von Max Weber stammt der berühmte Satz, die Politik sei »ein starkes langsames Bohren von harten Brettern mit Leidenschaft und Augenmaß zugleich«. Von ihm ausgehend, untersucht Kluge in 133 Geschichten jene Werkzeuge, die politisch agierenden Menschen im harten Kampf um die Macht zur Verfügung stehen. Für intelligente Zähigkeit als Voraussetzung politischer Veränderung ist Max Webers Bohrer gewiß ein geeignetes Bild. Was ist aber ein Hammer im politischen Geschäft? Was heißt 'Feingriff'? Und zuletzt führen alle Fragen auf die eine: Was ist dieses 'Politische' überhaupt?

Inmitten der aufgeregten Debatten über Stuttgart 21 und Sarrazin behält Kluge kühlen Kopf. Ihn als Literaten interessiert die Frage: »Wie erzählt man davon?« Politik, sagt er, ist ein besonderer Aggregatzustand alltäglicher Gefühle. Sie ist überall. Sie bewegt private Lebensläufe ebenso wie die Öffentlichkeit. Und so behaupten sich in seiner Geschichte neben den Großen auch die Kleinen, Unbekannten, fast Namenlosen: Elfriede Eilers neben Perikles und Putin und die in 700 Meter Tiefe versunkenen chilenischen Bergleute neben Napoleon, Obama und Angela Merkel, der »Kanzlerin am falschen Ort«.

Platz 9-10 (-) 25 Punkte

GERHARD ROTH: Orkus

Tite: Orkus : Reise zu den Toten / Gerhard Roth
Autor: Roth, Gerhard
Verleger: Frankfurt, M. : S. Fischer
Erscheinungstermin: 5. April 2011
Umfang/Format 667 S. : Ill. ; 20 cm
Gesamttitel: [Orkus]
Einband/Preis: Gewebe; 24,95 Euro
ISBN: 978-3-10-066083-1
Schlagwörter Schriftsteller ; Romangestalt ; Entgrenzung ; Belletristische Darstellung
Mittelschwere Lektüre

Buch ansehen bei amazon.de

Mehr zum Buch auf swr.de

32 Jahre lang hat Gerhard Roth an seinen beiden Romanzyklen »Die Archive des Schweigens« und »Orkus« gearbeitet – ein einzigartiger Kosmos der Literatur und des Denkens, der neben klassischen Romanen auch dokumentarische und essayistische Bände umfasst.

Der Band »Orkus« ist der Schlussstein dieser monumentalen Arbeit und nicht überbietbarer Endpunkt: ein autobiographischer Roman, in dem das Leben des Autors mit dem seiner Figuren auf faszinierende Weise verschmilzt. »Orkus« ist die Essenz eines Schriftstellerlebens: ein Buch über das Wesen des Menschen, die Wahrnehmung der Welt, die Suche nach einer anderen Wirklichkeit. Eine lange Reise zu den Toten und der grandiose Versuch, das Leben zu verstehen, ohne es zu zerstören.

Platz 9-10 (9) 25 Punkte

RAHEL LEVIN VARNHAGEN: Rahel

Ein Buch des Andenkens für ihre Freunde

Titel: Rahel : Ein Buch des Andenkens für ihre Freunde / Rahel Varnhagen
Autorin: Varnhagen, Rahel ; Hahn, Barbara [Hrsg.] ; Kronauer, Brigitte
Organisation(en): Deutsche Akadamie für Sprache und Dichtung ; Wüstenrot Stiftung
Verleger: Göttingen, Niedersachs : Wallstein
Erscheinungstermin: März 2011
Umfang/Format: 3070 S.
ISBN: 978-3-8353-0528-1
EAN: 9783835305281
Einband/Preis: Leinen. : EUR 69.00
Mittelschwere Lektüre

Buch ansehen bei amazon.de

Mehr zum Buch auf swr.de

Erstmals in der bis heute unveröffentlichten letzten Fassung: Eine monumentale Autobiographie in Briefen, das unaufhörliche Gespräch und Selbstgespräch der radikalen Selbstdenkerin Rahel Levin Varnhagen.Rahel Levin Varnhagen, die große jüdische Salonière aus Berlin, unterhielt über Jahre hinweg einen lebhaften, oft leidenschaftlichen Briefwechsel mit einer Vielzahl von Freunden, Bekannten und Gästen ihres Salons, in dem Menschen unterschiedlichster Stände und Weltanschauungen zusammentrafen.

Ihre Briefe fesseln noch heute durch Unmittelbarkeit und Spontaneität und sind Zeugnisse ihrer Verbundenheit mit vielen Geistesgrößen der Zeit, darunter Clemens und Bettina Brentano, Jean Paul, Kleist, die Brüder Schlegel und Humboldt, Tieck, Schleiermacher, Heine und viele andere. Gemeinsam mit ihren Aufzeichnungen bilden sie das opus magnum dieser faszinierenden Frau. Bereits die ersten beiden Ausgaben dieses Werkes, kurz vor und bald nach Rahel Levins Tod von ihrem Mann Karl August Varnhagen von Ense herausgegeben, fanden großen Widerhall.

In der Folge bereitete Varnhagen eine erheblich erweiterte Fassung zur Veröffentlichung vor - ein Vorhaben, das nie verwirklicht wurde. Barbara Hahn hat es nun unternommen, die umfangreiche Ausgabe nach dem Manuskript der Sammlung Varnhagen (Krakau) zu rekonstruieren. Erschlossen werden die knapp 1600 Briefe und Aufzeichnungen durch ein Nachwort der Herausgeberin, ein kommentiertes Verzeichnis der Briefpartner, ein Briefverzeichnis sowie ein detailliertes Personen- und Werkregister. In einem einleitenden Essay stellt Brigitte Kronauer Leben und Wirken einer der bedeutendsten Frauen des 19. Jahrhunderts vor.
Persönliche Empfehlung im Juni von Andreas Isenschmid (Zürich):

ELIAS KHOURY: Yalo

Titel: Yalo : Roman / Elias Khoury
Aus dem Arab. von Leila Chammaa
Autor: Khoury, Ilyas ; Chammaa, Leila [Übers.]
Verleger: Berlin : Suhrkamp
Erscheinungsjahr: 2011
Umfang/Format: 377 S. ; 21 cm
Einheitssachtitel: Yālū <dt.>
Einband/Preis: Pp. : EUR 24.90
ISBN: 978-3-518-42224-3
Bestellnummer(n): 42224
EAN: 9783518422243
Schlagwörter: Beirut ; Syrer ; Christentum ; Belletristische Darstellung Libanonfeldzug <1982> ; Soldat ; Psychisches Trauma ; Gewalt ; Belletristische Darstellung

Buch ansehen bei amazon.de

Leseprobe beim Suhrkamp Verlag

„Einer sitzt im Gefängnis, kriegt Papier und wird gezwungen, seine Lebensgeschichte aufzuschreiben. Er tut es in immer neuen Varianten - das kommt westlichen Lesern bekannt vor: es ist die Situation des ‚Stiller‘ von Max Frisch. Elias Khoury hat mit ‚Yalo‘ einen arabischen ‚Stiller‘ geschrieben. Die Identitätsnöte, der in seinem Roman durch alle Dimensionen von Traum und Wirklichkeit, Gegenwart und Vergangenheit treibt, sind freilich andere als die des westlichen Intellektuellen Stiller. Yalo schreibt nach Verhören und Folter. Sein Roman ist verbunden mit der Kultur und den Kriegen, den Lebens- und Liebesformen der Stadt Beirut.“ (Andreas Isenschmid)

Quelle der SWR Bestenliste Juni 2011: www.swr.de/bestenliste
Wie immer weise ich an dieser Stelle darauf hin, dass die SWR Bestenliste Juni 2011 lediglich aus einer Liste von zehn Büchern mit Platzierungen und Kurzbeschreibungen besteht. Die längeren Buchbeschreibungen hier im Blog, die sich zumeist auf die Verlagsangaben beziehen, sowie die kompletten bibliographischen Angaben, die Links zu Leseproben der Verlage oder Verweise auf Hörbucheditionen sind ein Service dieses Blogs.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen