Freitag, September 16, 2011

Tietjen und Hirschhausen: Ortrud Grön

Eine alte Frau mit schlohweißen Haaren sitzt in der Diskussionsrunde, spricht sehr eloquent über Träume. Sofort hat sie mich in ihren Bann gezogen. Ortrud Grön heißt sie. Sie ist die Gründerin der Lauterbacher Mühle, eine Herz- und Kreislaufklinik an den Osterseen in Bayern, erfahre ich im Verlauf des Gesprächs. In dieser Klinik redet sie mit ihren Patienten immer wieder über deren Träume. Denn für Frau Grön sind Träume auch der Schlüssel zur Krankheit - und deren Genesung.

Als Hirschhausen sie nach ihren eigenen Träumen fragt, erzählt sie vom ersten Traum, den sie bewusst wahrgenommen hat. Sie sah ihr Pferd, müde, krank, voller Flöhe, ohne Lebensenergie. Sie fragte ihren Therapeuten, was dieser Traum wohl bedeuten könne. Und er fragte zurück. Was würde denn ein Pferd für sie bedeuten? Sie strahlt, erzählt von der grenzenlosen Freiheit auf dem Rücken der Pferde, vom Glück, von der Energie, die von den Tieren ausgeht. Und versteht im gleichen Augenblick, wofür das Pferd in ihrem Traum steht: Nämlich für den Mangel in der eigenen Seele.

Seitdem arbeitet sie in der Traumforschung. Das Wort "Traumdeutung" hasst sie beinahe, weil es so überheblich klingt, sagt sie. Ihr geht es darum, zusammen mit den Patienten den Bildern nachzuforschen, die in den Träumen auftauchen. Denn Träume, so sagt Frau Grön, sind immer ein Versuch der Seele, die Gefühle zu verarbeiten. Erst wenn Gefühle und Handlung in Einklang kommen, kann der Mensch gesunden.

Als ich dieses Gespräch in der Sendung "Tietjen und Hirschhausen" vom 16.09.2011 gesehen habe, bin ich sofort zu amazon.de gegangen, um zu sehen, ob sie ihre Erfahrungen zu Papier gebracht hat. Hat sie:

Ortrud Grön: Ich habe einen Traum: Was hat er zu bedeuten?


Titel: "Ich habe einen Traum" : was hat er zu bedeuten? / Ortrud Grön
Mit Christoph Amend und Tillmann Prüfer
Person(en): Grön, Ortrud
Verleger: München : Ludwig
Erscheinungsjahr: 2009
Umfang/Format: 271 S. : Ill. ; 22 cm
Anmerkungen: Literaturverz. S. 260 - 264
ISBN/Einband/Preis: 978-3-453-28004-5 Pp. : EUR 19.95 (DE)
EAN: 9783453280045
Schlagwörter Traum ; Ratgeber

Buch ansehen bei amazon.de
Leseprobe auf randomhouse.de

Verlagstext:
Nachts in unseren Köpfen: Da wird geflogen und geflohen, Tote werden lebendig, Menschen erkennen sich in Tieren wieder. Träume sind ein zentraler Bestandteil des Lebens und doch oft unlösbare Rätsel. Die Traumforscherin Ortrud Grön beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit ihrer Entschlüsselung. Sie zeigt, dass Träume Gleichnisse sind. Für den, der sie zu deuten weiß, werden sie Quell der Selbsterkenntnis und Anstoß zur Veränderung.

In unseren Träumen geht es um die großen Themen des Lebens: Liebe, Freiheit, Selbstverwirklichung, Familie, Sexualität, Tod. Träume machen uns aufmerksam: Was beschäftigt uns gerade, was hindert uns, glücklicher zu sein, wie können wir unsere Probleme lösen? In ihrem autobiografisch geprägten Buch zeigt Ortrud Grön, wie wir lernen können, unsere Träume zu interpretieren. Sie erklärt, warum es so wichtig ist, Träume aufzuschreiben, was das Träumen erleichtert, was es unterdrückt und wie man sich an Träume besser erinnern kann. Anhand von eigenen Träumen und Traumbeispielen ihrer Patienten erläutert sie, wie die nächtlichen Botschaften uns in jeder Lebenssituation einen Weg zu Selbsterkenntnis und Selbsthilfe weisen.


Donnerstag, September 15, 2011

KrimiZeit Bestenliste September 2011

Während der Regen gegen die Scheiben prasselte, hatte ich Zeit, mir die neue KrimiZeit Bestenliste von DIE ZEIT, ARTE und NordwestRadio anzusehen. Die besten Krimis im September 2011, ausgewählt von 17 Literaturkritikern und Krimispezialisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit einer ganzen Reihe neuer Titeln - auf den hinteren Plätzen zumindest. Es lohnt sich, seinen Stapel zu lesender Bücher jetzt aufzustocken. Denn der Herbst hat früh zugeschlagen in diesem Jahr. Gute Gelegenheit, es sich bei einer Tasse Tee und einem guten Krimi im Wohnzimmer gemütlich zu machen. - Hier also die neuen "Besten". Wie immer habe ich die Liste mit Links zu den Leseproben, sowie - falls vorhanden - zu Hörbuchausgaben und anderen Infos angereichert. Diesmal mit dabei sogar eine zehnminütige Autorenlesung. Viel Spaß beim Schmökern!

1 (3)

Didier Daeninckx: Tod auf Bewährung


Titel: Tod auf Bewährung : Roman / Didier Daeninckx
Aus dem Franz. von Stefan Linster
Person(en): Daeninckx, Didier ; Linster, Stefan [Übers.]
Verleger: München : Liebeskind
Erscheinungstermin: 18. Juli 2011
Umfang/Format: 265 S. ; 20 cm
Einheitssachtitel: Le der des ders <dt.>
ISBN/Einband/Preis: 978-3-935890-83-0 Pp. : EUR 18.90 (DE)
EAN: 9783935890830

Buch ansehen auf amazon.de
Leseprobe auf book2look.de

Anfang der zwanziger Jahre in Paris. Ein Privatdetektiv erhält den Auftrag, in einem Erpressungsfall zu ermitteln, und deckt dabei ein Komplott auf, in das höchste Regierungskreise verwickelt sind. Mit Didier Daeninckx Roman "Tod auf Bewährung" erscheint ein Klassiker der französischen Kriminalliteratur erstmals auf Deutsch.Paris, 1920. Privatdetektiv René Griffon ist gut im Geschäft, dafür hat der Krieg gesorgt. Überall im Land sind die Sanatorien voll mit Frontsoldaten, die nicht einmal mehr ihren eigenen Namen wissen, während es in Paris unzählige Frauen gibt, deren Männer als vermisst gelten. Und diese Frauen geben alles dafür, den erstbesten Kriegsversehrten, dem im Schützengraben die Sicherung durchgebrannt ist, als Ehemann zu identifizieren, um sogleich die Scheidung einreichen zu können. Eigentlich eine sichere Einnahmequelle. Doch dann begibt sich Griffon auf vermintes Terrain. Oberst Fantin de Larsaudière, hochdekorierter Kriegsheld der französischen Armee, wird von Unbekannten erpresst. Leider ist Madame de Larsaudière ein gern gesehener Gast in den zwielichtigen Etablissements von Pigalle. Griffon nimmt die Ermittlungen auf und stößt schnell auf eine heiße Spur. Doch dann wird er überraschend von seinem Auftrag entbunden. Was ihn aber nicht davon abhält, auf eigene Faust weiterzuermitteln - auch wenn er dabei sein Leben aufs Spiel setzt.

2 (9)

Walter Mosley: Manhattan Karma


Titel: Manhattan Karma : ein Leonid-McGill-Roman / Walter Mosley
Aus dem Amerikan. von Kristina Lutze
Person(en): Mosley, Walter ; Lutze, Kristian [Übers.]
Ausgabe: Dt. Erstausg., 1. Aufl.
Verleger: Berlin : Suhrkamp
Erscheinungstermin: 20. Juni 2011
Umfang/Format: 388 S. ; 19 cm
Gesamttitel: Suhrkamp-Taschenbuch ; 4255
Einheitssachtitel: The long fall <dt.>
ISBN/Einband/Preis: 978-3-518-46255-3 kart. : EUR 9.95 (DE)
Bestellnummer(n): 46255
EAN: 9783518462553
Schlagwörter: New York- Manhattan ; Rassismus ; Krimineller ; Vergangenheit ; Belletristische Darstellung

Buch ansehen bei amazon.de
Rezension auf arte.tv
Leseprobe auf bicmedia.com

Leonid McGill, Privatdetektiv mit dunkler Vergangenheit und Familienvater mit Herz, ermittelt in einem scheinbar harmlosen Fall. Als er dabei auf die Abschußliste eines Killers gerät, muß er auf seine alten Kontakte zur New Yorker Unterwelt zurückgreifen. Von dort aus ist es nicht weit zu den angesehensten Kreisen von Manhattan ... Schon als Waisenjunge hat Leonid McGill gelernt, daß man einstecken können muß, um in New York zu überleben – besonders wenn man schwarz ist und einen seltsamen Namen hat. Leonid wurde Boxer. Aber er war für den Sport nicht gemacht. Also versuchte er sein Glück auf der Straße, arbeitete jahrelang als Schnüffler für den Mob. Heute ist er Anfang Fünfzig, lebt mit einer Frau zusammen, die er nicht liebt, um für seine Kinder dazusein, die er – mit einer Ausnahme – nicht gezeugt hat, und versucht, sein Geld endlich auf legale Weise zu verdienen. Doch auch wenn Amerika im Wandel ist und ein schwarzer Präsident das Land regiert – für einen wie McGill ist es nicht leicht, von der schiefen Bahn abzukommen, denn seine Vergangenheit holt ihn immer wieder ein.

3 (1)

Mechtild Borrmann: Wer das Schweigen bricht


Titel: Wer das Schweigen bricht / Mechtild Borrmann
Person(en): Borrmann, Mechtild
Ausgabe: Orig.-Ausg.
Verleger: Bielefeld : Pendragon
Erscheinungstermin: 7. Februar 2011
Umfang/Format: 224 S. ; 19 cm
Gesamttitel: Krimi bei Pendragon
ISBN/Einband/Preis: 978-3-86532-231-9 kart. : EUR 9.95 (DE)
EAN: 9783865322319
Schlagwörter: Vater ; Nachlass ; Nationalsozialismus ; Geschichte 1939 ; Belletristische Darstellung

Buch ansehen bei amazon.de
Rezension auf arte.tv

August 1939: In den Wirren des Zweiten Weltkriegs verlieren sich sechs junge Menschen in einem Netz aus Freundschaft, inniger Liebe und tiefgreifendem Hass. Was aber hat das mit Robert Lubisch zu tun, der beinahe 60 Jahre später im Nachlass seines Vaters, einem Industriemagnaten der Nachkriegszeit, den SS-Ausweis eines Unbekannten und das Foto einer schönen Frau findet? Lubisch’ Neugierde ist geweckt: War sein Vater doch nicht so makellos, wie er immer angenommen hatte? Und wer ist die Fremde? Auf der Suche nach Antworten stößt Robert Lubisch auf die ehrgeizige Journalistin Rita Albers, die sofort eine große Story wittert. Doch die Wahrheit lockt die Geister der Vergangenheit wieder hervor und zieht grausame Folgen nach sich. Lubisch ahnt, dass die Geschichte seines Vaters noch viel dunkler ist, als er befürchtet hat. Danach ist nichts mehr, wie es einmal war.

4 (6)

Olen Steinhauer: Last Exit


Titel: Last exit : Roman / Olen Steinhauer
Aus dem Amerikan. von Friedrich Mader
Person(en): Steinhauer, Olen ; Mader, Friedrich [Übers.]
Verleger: München : Heyne
Erscheinungstermin: 9. Mai 2011
Umfang/Format: 543 S. ; 22 cm
Einheitssachtitel: The nearest exit <dt.>
ISBN/Einband/Preis: 978-3-453-26702-2 Pp. : EUR 19.99 (DE)
EAN: 9783453267022

Buch ansehen bei amazon.de
Rezension auf arte.tv
Leseprobe auf randomhouse.de

Nachdem ihn der letzte Einsatz fast das Leben gekostet hat, spielt Agent Milo Weaver mit dem Gedanken, endgültig auszusteigen, doch der CIA entkommt man nicht. Weaver wird erneut für den aktiven Dienst rekrutiert. Um seine Loyalität zu beweisen, soll er ein 15-jähriges Mädchen töten. Weaver weigert sich und verschafft dem Mädchen heimlich eine neue Identität. Als die Aktion auffliegt, gerät er in tödliche Gefahr.

Milo Weaver ist Tourist, Agent einer geheimen Unterorganisation der CIA. Touristen arbeiten allein, sie haben keine Heimat, keine Identität, keine Moral. Weaver, seit vielen Jahren im Dienst, ist längst nicht mehr hundertprozentig dabei. Er hat das Agentendasein satt, will ein bürgerliches Leben führen, doch den Fängen der CIA entkommt man nicht. Weaver lässt sich erneut für den aktiven Dienst rekrutieren, muss jedoch zunächst seine Loyalität beweisen. Kein Problem, denkt Weaver, bis er den Auftrag erhält, die 15-jährige Adriana Stanescu zu töten. Für Milo Weaver ein Ding der Unmöglichkeit. Er entführt Adriana und gibt sie in Obhut seines Vaters, um ihr ein Leben unter neuer Identität zu ermöglichen. Unterdessen versucht er herauszufinden, warum sie sterben soll. Doch wenig später wird Adriana ermordet aufgefunden, und der Verdacht fällt auf Weaver. Er gerät ins Visier der Company, und keiner weiß besser als Milo Weaver, was das bedeutet.

5 (-)

Dominique Manotti: Einschlägig bekannt


Titel: Einschlägig bekannt / Dominique Manotti
Aus dem Franz. von Andrea Stephani
Person(en): Manotti, Dominique ; Stephani, Andrea [Übers.]
Ausgabe: Dt. Erstausg., 1. Auf.
Verleger: Hamburg : Argument-Verl.
Erscheinungstermin: August 2011
Umfang/Format: 250 S. ; 18 cm
Gesamttitel: Ariadne-Krimi ; 1198
Einheitssachtitel: Bien connu des services de police <dt.>
ISBN/Einband/Preis: 978-3-86754-198-5 kart. : EUR 12.90 (DE)
EAN: 9783867541985

Buch ansehen bei amazon.de
Rezension auf arte.tv

Am Stadtrand von Paris liegen die Banlieues mit ihren Ghettos. Trostlose baufällige Wohnsilos weichen langsam und widerwillig Gewerbegebieten und schmucken Bürokomplexen. Die Kriminalitätsrate ist hoch, Konflikte gären. Im Kommissariat von Panteuil treffen junge Polizisten ohne Erfahrung auf ein Klima rassistischer Gewaltbereitschaft. Der Innenminister fordert Nulltoleranz und Säuberungsmaßnahmen. Und unter den dienstälteren Kollegen grassieren Zynismus und Kriegsgewinnlertum. Aber wer soll da aufräumen?

Noria Ghozali, Spezialermittlerin der Pariser Polizei, ist sicher, dass die angesehene Kommissariatschefin Le Muir keine weiße Weste hat. Nur wie soll sie das beweisen, wenn jeder, der mehr weiß, sein eigenes Süppchen kocht?

6 (-)

Norbert Horst: Splitter im Auge


Titel: Splitter im Auge : Kriminalroman / Norbert Horst
Person(en): Horst, Norbert
Ausgabe: Orig.-Ausg., 1. Aufl.
Verleger: München : Goldmann
Erscheinungstermin: 18. Juli 2011
Umfang/Format: 349 S. ; 19 cm
Gesamttitel: Goldmann ; 47546
ISBN/Einband/Preis: 978-3-442-47546-9 kart.. : EUR 8.99 (DE)
EAN: 9783442475469

Buch ansehen bei amazon.de
Rezension auf arte.tv
Leseprobe auf randomhouse.de

Dortmund/holländische Grenze. Thomas Adam, 50, genannt Steiger, ist Mitglied des Einsatztrupps der Dortmunder Polizei. Vor kurzem untersuchte er den Sexualmord an einem jungen Mädchen. Der Täter war schnell gefasst und durch eindeutige Spuren überführt. Trotzdem hat Steiger Zweifel. Zum Ärger seiner Dienststelle ermittelt er weiter und stößt auf zwei ähnliche Fälle. Handelt es sich um einen Serienmörder? Und wie kommen die Spuren an die Tatorte, die auf andere Täter hinweisen? Die Wahrheit ist so ungeheuerlich, dass der Fall selbst dem abgebrühten Steiger an die Nieren geht.

7 (2)

Jan Costin Wagner: Das Licht in einem dunklen Haus


Titel: Das Licht in einem dunklen Haus : Roman / Jan Costin Wagner
Person(en): Wagner, Jan Costin
Ausgabe: 1. Aufl.
Verleger: Köln : Galiani
Erscheinungsjahr: 2011
Umfang/Format: 308 S. ; 21 cm
ISBN/Einband/Preis: 978-3-86971-016-7 Pp. : EUR 19.99 (DE)
3-86971-016-0
EAN: 9783869710167
Schlagwörter: Turku ; Kriminalbeamter ; Aufklärung ; Mord ; Belletristische Darstellung

Buch ansehen bei amazon.de
Rezension auf arte.tv

Jan Costin Wagner liest zehn Seiten aus "Das Licht in einem dunklen Haus":


Turku/Helsinki/Karjasaari, 1985 und 2010. Ein Mörder, der weint. Kimmo Joentaa auf der Suche - nach einer unbekannten Toten, einer namenlosen Geliebten und einem Mörder, der sympathischer ist als seine Opfer. Der Mord an einer ohnehin todgeweihten Frau stellt die Polizei im finnischen Turku gleich vor mehrere Rätsel: Wer dringt in ein Krankenhaus ein, um eine Komapatientin zu töten? Und was ist das für ein Mörder, der auf dem Bettlaken des Opfers eine einzige Spur hinterlässt - eine Substanz, die die Kriminaltechnik nach kurzem Zweifel als Tränenf lüssigkeit identifiziert. Eigentlich müsste Kimmo Joentaas ganze Aufmerksamkeit dem Versuch gelten, die ungewöhnliche Tat aufzuklären - aber der junge Ermittler hat gerade eine andere, für ihn viel existentiellere Sorge: Larissa, die Frau, die unvermutet wieder Licht in sein von Trauer verschattetes Leben brachte, ist spurlos verschwunden. Während der rätselhaft souveräne Täter in verschiedenen Städten weitere Opfer findet, führt Kimmo Joentaa die beharrliche Suche schließlich in ein kleines Dorf in der tiefsten finnischen Provinz - und mitten hinein in die Dunkelheit eines lange vergangenen Sommers.

Der Roman "Das Licht in einem dunklen Haus" ist auch als Hörbuch erhältlich:

Autorisierte Lesefassung
Sprecher: Matthias Brandt
Regie: Vera Teichmann
Laufzeit: 360 Minuten, 5 CDs
ISBN 978-3-8398-1124-5
Buchverlag: Galiani Berlin
Erscheint am 12. August 2011

8 (-)

Petros Markaris: Faule Kredite


Titel: Faule Kredite : ein Fall für Kostas Charitos ; Roman / Petros Markaris
Aus dem Neugriech. von Michaela Prinzinger

Person(en): Markarēs, Petros ; Prinzinger, Michaela [Übers.]
Verleger: Zürich : Diogenes
Erscheinungstermin: 5. Juli 2011
Umfang/Format: 396 S. ; 19 cm
Einheitssachtitel: Lēxiprothesma daneia <dt.>
ISBN/Einband/Preis: 978-3-257-06793-4Gewebe : ca. EUR 22.90 (DE)
3-257-06793-3
EAN: 9783257067934

Buch ansehen bei amazon.de
Rezension auf arte.tv
Leseprobe auf diogenes.ch

Die Krise legt Griechenland lahm. Niemand hält mehr die Arbeitszeiten ein, überall wird diskutiert und protestiert. Arbeitnehmer, Rentner und Studenten gehen auf die Straße, und ihre Demonstrationszüge verstopfen das Zentrum Athens mehr, als es der Verkehr je tat. Auch Familie Charitos muss den Gürtel enger schnallen. Gerade haben Kostas und Adriani noch die Hochzeit ihrer einzigen Tochter Katerina ausgerichtet und sich zum ersten Mal seit dreißig Jahren ein neues Auto geleistet – und nun wissen sie nicht mehr, wie sie die Raten abzahlen sollen. Als dann innerhalb weniger Tage zwei Banker auf grausame Weise umgebracht werden, herrscht in der Finanzwelt höchste Alarmstufe. Auch weil Presse und Polizei die Hypothese eines Terroranschlags nicht ausschließen. Der Hass auf die Banken scheint in der Tat immer größer zu werden: Die Stadt wird über Nacht mit Plakaten tapeziert, auf welchen die Bürger zur Verweigerung der Rückzahlung von Krediten aufgefordert werden. Die Krise mit ihren Auswüchsen beschert Kostas Charitos und der Athener Polizei mehr Arbeit und Hektik denn je zuvor. Geduld und Sorgfalt wären angesagt, doch dafür hat niemand Zeit. Denn Zeit ist Geld, und Geld gibt’s keins.

9 (-)

Massimo Carlotto: Banditenliebe


Titel: Banditenliebe : Kriminalroman / Massimo Carlotto
Aus dem Ital. von Hinrich Schmidt-Henkel
Person(en): Carlotto, Massimo ; Schmidt-Henkel, Hinrich [Übers.]
Verleger: Stuttgart : Tropen
Erscheinungstermin: Juli 2011
Umfang/Format: 186 S. ; 22 cm
Einheitssachtitel: L' amore del bandito <dt.>
ISBN/Einband/Preis: 978-3-608-50209-1 Pp. : EUR 17.95 (DE)
EAN : 9783608502091
Schlagwörter: Padua ; Detektiv ; Belletristische Darstellung

Buch ansehen bei amazon.de
Rezension auf arte.tv
Leseprobe auf klett-cotta.de

Im rechtsmedizinischen Institut der Stadt Padua verschwinden 44 Kilo Heroin. Das führt zu großer Unruhe sowohl bei der Polizei als auch bei der Mafia. Marco Buratti, genannt »Der Alligator«, Blues-Fan und Privatdetektiv ohne Lizenz, dafür aber mit einer ausgeprägten Neigung zum Calvados-Konsum, bekommt das Angebot, in dem Fall zu ermitteln. Der Auftraggeber gehört zu der Sorte von Auftraggebern, deren Angebote man nicht ablehnen kann. Gemeinsam mit seinen Partnern, dem Schmuggler und Hobby-Killer Beniamino Rossi, und dem übergewichtigen Ex-Aktivisten Max la Memoria versuchen sie, den Fall zu lösen. Zwei Jahre später wird Rossis Freundin, die Bauchtänzerin Sylvie, entführt. Der Alligator und seine Freunde bekommen schnell heraus, das die Entführung im Zusammenhang mit dem Drogenraub steht. Als sie Sylvie befreien können, stellen Sie fest, dass sie über Monate brutal vergewaltigt wurde und dass die berüchtigte kosovarische Mafia hinter der Entführung steckt.

10 (-)

C.J. Box: Blutschnee


Titel: Blutschnee : Thriller / C. J. Box. Aus dem Amerikan. von Andreas Heckmann
Person(en): Box, Chuck J. ; Heckmann, Andreas [Übers.]
Ausgabe: Vollst., dt. Erstausg.
Verleger: München : Heyne
Erscheinungstermin: 9. Mai 2011
Umfang/Format: 414 S. ; 19 cm
Einheitssachtitel: Winterkill <dt.>
ISBN/Einband/Preis: 978-3-453-43433-2 kart. : EUR 8.99 (DE)
EAN: 9783453434332

Buch ansehen bei amazon.de
Rezension auf arte.tv
Leseprobe auf randomhouse.de

Saddlestring, Wyoming. Inmitten eines eisigen Schneesturms kämpft sich Joe Pickett durch die Wälder. Er ist auf der Suche nach dem Jäger Lamar Gardiner – und findet ihn mit durchgeschnittener Kehle und von zwei Pfeilen durchbohrt an einen Baum genagelt. Rasch wird Joe klar: Dieser Fall besitzt politische Brisanz, und seine Gegner sind zu allem entschlossen. Er muss von diesem Berg fliehen, vor dem Sturm und vor dem Mörder, der irgendwo im Dickicht gerade seinen Bogen spannt.


Quelle der KrimiZeit Bestenliste September 2011: arte.tv/krimiwelt

"An jedem ersten Donnerstag des Monats geben 17 Literaturkritiker und Krimispezialisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Kriminalromane bekannt, die ihnen am besten gefallen haben. Die KrimiZeit-Bestenliste entsteht in Kooperation von DIE ZEIT, ARTE und NordwestRadio"

Wie immer weise ich an dieser Stelle explizit darauf hin, dass die KrimiZeit Bestenliste lediglich aus einer Liste von zehn Büchern mit Platzierungen und Kurzbeschreibungen besteht (zur Erinnerung: hier einsehbar). Die längeren Buchbeschreibungen hier im Blog, die sich zumeist auf die Verlagsangaben beziehen, sowie die kompletten bibliographischen Angaben, die Links zu Leseproben der Verlage oder Verweise auf Hörbucheditionen sind ein Service dieses Blogs und nicht Bestandteil der in Kooperation von DIE ZEIT, ARTE und NordwestRadio veröffentlichten Bestenliste.