Donnerstag, September 20, 2012

Ryan David Jahn: Der Cop

Bulls Mouth ist ein kleines Kaff irgendwo in Texas. Jeder kennt hier jeden. Zentrum des 3000-Seelen-Orts ist die Shopping Mall in der Main Street. Von dort erhält der Cop Ian Hunt eines Tages einen Notruf. Über das dortige Münztelefon meldet sich eine junge Frau, völlig außer Atem. Sie scheint verwirrt, kann sich anscheinend nicht mal an ihren richtigen Namen erinnern. Nur eins ist klar: Jemand ist hinter ihr her. Schließlich bringt Hunt sie doch noch dazu, ihren vollständigen Namen zu nennen. Sie heißt Maggie Hunt, und offensichtlich ist sie seine Tochter, die vor sieben Jahren aus ihrem Kinderzimmer entführt wurde und seitdem verschwunden war.

Erst zwei Monate zuvor war Maggie offiziell zu Grabe getragen worden. Ians Frau Debbie hatte ihn zu diesem Schritt ermutigt. Und auch sein Therapeut war überzeugt davon, dass es sich um ein wichtiges Ritual handle, mit dem er einen Schlussstrich unter die bangen Jahre des Wartens und Suchens ziehen könne. So hatte er am leeren Sarg gestanden und sich die leeren Worte des Pfarrers angehört, ohne recht an das zu glauben, was er da tat.

Als Ian Hunt in der Shopping Mall ankommt, ist von Maggie natürlich nichts mehr zu sehen. Und auch Zeugen gibt es keine. Die Beschreibung ihres Verfolgers, die Maggie ins Telefon gestammelt hat, kurz bevor die Verbindung unterbrochen wurde, ist ungenau. Aber immerhin weiß Hunt nun, dass seine Tochter noch lebt und den Ort die letzten sieben Jahre wahrscheinlich nicht verlassen hat.

Ryan David Jahn schildert in seinem neuen Roman „Der Cop“ die Geschichte einer Kindsentführung und die Jagd nach dem Täter aus mehreren Perspektiven. Neben dem Vater, der an diesem heißen Junitag die Suche nach seiner Tochter neu eröffnet, zeigt er ebenso Maggies Martyrium, ihre Flucht und erneute Gefangennahme durch den Entführer. Und er spart auch nicht die Täterperspektive aus. So ist zwar relativ schnell klar, wer hinter dem Ganzen steckt. Aber das erweist sich als genialer Schachzug, da der Leser nun Zeuge eines groß angelegten Katz- und Mausspiels wird, den Protagonisten immer einen Zug voraus, mit der Möglichkeit, sich in sämtliche Personen hineinzudenken.

Während es in der ersten Hälfte des Romans noch danach aussieht, als sei die Suche nach Maggie ein rein strategischer Unterfangen innerhalb der Ortsgrenzen von Bulls Mouth, setzt in der zweiten Hälfte eine Flucht- und Verfolgungsjagd ein, bei der Unmengen von Blut fließen und Leichen wie Schwerverletzte eine rote Spur zum Täter – und zu Maggie – legen. Von Texas bis nach Kalifornien führt diese Jagd, die in einem unvermeidlichen Showdown endet.

Der Spannungsbogen der Geschichte ist relativ straff gewoben, verstärkt dadurch, dass jede der genutzten Erzählperspektiven ihre ganz eigenen Ziele hat, die sich diametral entgegenstehen. Dabei gelingt es Ryan David Jahn, für den Täter zumindest zeitweise Verständnis einzufordern und dessen Handeln psychologisch zu motivieren. Lediglich Maggie wirkt im Verlauf des Romans so, als sei ihre geistige Entwicklung auf dem Stand der Siebenjährigen stehengeblieben. Weder in ihrem Denken noch in ihrem Verhalten wirkt sie wie die Teenagerin, die sie mittlerweile sein soll.

Während der Verfolgungsfahrt durch die Staaten gibt es Situationen, die mich als Leser zumindest zweifeln ließen, ob hier der Realismus nicht zugunsten des Plots auf der Strecke geblieben ist. Ryan David Jahn kommt vom Film, seit 2004 arbeitet er als Drehbuchautor für Kino und TV. Das merkt man dem Roman an. Seine Bilder sind griffig und seine Erzählweise ist visuell. Auch da, wo der gesunde Menschenverstand zuweilen intervenieren würde. So ist sein Roman geeignet für den schnellen Konsum, technisch sauber, wenn auch ohne große Nachwirkung.

Titel Der Cop: Thriller / Ryan David Jahn
Person(en) Jahn, Ryan David ; Thiele, Ulrich [Übers.]
Verleger München : Heyne HC
Erscheinungsjahr 3. September 2012
Umfang/Format 336 S. ; 215 mm x 135 mm
Einheitssachtitel The Dispatcher ‹dt.›
Parallele Ausgabe(n) Kindle eBook
Hörbuch Download
ISBN/Einband/Preis 978-3-453-26777-0 Gb. : EUR 19.99 (DE), EUR 20.60 (AT), sfr 28.50 (freier Pr.)
3-453-26777-X
EAN 9783453267770
Leseprobe randomhouse.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen